Religionsausübung

Die französische Revolution schuf die rechtlichen Grundlagen für eine klare Trennung zwischen Kirche und Staat und die freie Ausübung eines religiösen Kultes, solange er „die öffentliche Ordnung nicht stört“. Diese Ideen wurden am 9. Dezember 1905 in dem Gesetz von der Trennung der Kirchen und dem Staat festgeschrieben und bilden noch heute die juristische Basis für die Koexistenz staatlicher und kirchlicher Institutionen. Die Koexistenz sieht eine klare Trennung der beiden Bereiche vor, so dass in keiner staatlichen Einrichtung kirchliche Symbole erlaubt sind.

Die ausländische Bevölkerung

Weniger als 1,5 Millionen Franzosen leben im Ausland. Dagegen leben über 3,6 Millionen Ausländer in Frankreich. Prozentual gesehen setzt sich die französische Bevölkerung aus 90,4% gebürtigen Franzosen, 5,6% Ausländer und 4,0% Neubürger zusammen.

Arbeitslosigkeit

Gemessen an den Arbeitslosenzahlen liegt Frankreich im europäischen Vergleich mit 9,9%, ähnlich wie Deutschland, im Mittelfeld. In naher Zukunft wird eine Arbeitslosigkeit von unter 5% wie in Luxemburg, Irland und Österreich für Frankreich wohl kaum zu erreichen sein. Die steigende Arbeitslosigkeit in den letzten Jahren lässt eher vermuten, dass bald die 10% Grenze wie derzeit in Spanien und Griechenland überschritten wird.

Berufsstruktur der Bevölkerung

Seit mehreren Jahren beobachtet man keine tiefgreifende Veränderung in der Berufsstruktur der Bevölkerung, vielmehr setzt sich die in den 70-er Jahren begonnene Entwicklung fort:
In der Landwirtschaft sterben die Kleinbetriebe aus, da hauptsächlich Großbetriebe rentabel wirtschaften können. Für die Entwicklung der Berufsstruktur der Bevölkerung bedeutet das, dass das Berufsbild der landwirtschaftlichen Hilfskräfte immer bedeutungsloser wird. Es wird durch das Berufsbild der Arbeiter in Großbetrieben der Landwirtschaft und Agrarnahrungsmittelindustrie ersetzt.

Erwerbsbevölkerung

Unter dem Begriff „Erwerbsbevölkerung“ bezeichnet man eine Bevölkerungsgruppe, die eine Erwerbstätigkeit ausübt oder sie sucht. Im Jahre 2004 zählte man in Frankreich 27,455 Mio Erwerbspersonen, davon 14,775 Mio Männer und 12,68 Mio Frauen. Die Erwerbspersonen kann man in drei Gruppen aufteilen:

Altersstruktur der Bevölkerung

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern zeigt sich, dass Frankreich in Bezug auf die Lebenserwartung die vorderen Plätze einnimmt. Die durchschnittliche Lebenserwartung bei den Männern lag in Frankreich und Italien 2004 bei 77 Jahren. Dieses Alter wird nur noch von den schwedischen Männern um ein Jahr übertroffen und liegt deutlich über dem europäischen Durchschnitt mit 70 Jahren. Die französischen Frauen leben mit durchschnittlich 84 Jahren am längsten in Europa. Dort liegt der Durchschnitt bei 78 Jahren. Da bei der Datenermittlung aber auch die osteuropäischen Länder (z.B.

Bevölkerungsstruktur

In Kontinentalfrankreich (64,5 Mio) und den Überseegebieten (2,11 Mio) leben heute ca. 66,6 Mio Menschen. Damit nimmt Frankreich den 2. Platz in Europa zwischen Deutschland (80,62 Mio) und Großbritannien (64,1 Mio) ein.

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich