Geografie: Vegetation

Frankreich hat ein sehr vielfältiges Relief mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen und bietet auf diese Weise zahlreiche Naturräume mit sehr reicher Vegetation.

Etwa 27% des Staatsgebietes (15 Millionen Hektar) sind von Wald bedeckt.

    1.750.000 ha gehören dem Staat
    2.850.000 ha den Gebietskörperschaften
    10.500.000 ha sind in privatem Besitz

Davon sind zwei Drittel Laubbäume und ein Drittel Nadelbäume.

Die berühmtesten Wälder befinden sich in der Region Île-de-France, in der Nähe von Paris:

- Fontainebleau mit 23.000 ha
- Rambouillet mit 13.000 ha
- Saint-Germain-en-Laye mit 3.570 ha

Insgesamt gibt es in Frankreich über 130 Baumarten. Am häufigsten vertreten sind Tannen, Kiefern, Fichten, Buchen, Weiden und Birken.

Zu den Schätzen der französischen Flora zählen auch zahlreiche seltene Pflanzen:

  • Orchideen,
  • Lilien,
  • Sonnentau, usw.

Die Gebiete mit besonders interessanter Flora wurden zu Regionalen Naturparks erklärt, mit dem Ziel die Artenvielfalt zu erhalten und die botanischen Schätze effektiv zu schützen.

 

Terminkalender

S M D M D F S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Ferienhäuser

Hotels in Frankreich